meine Heimat Gerlos

Ich wurde am 4. Dezember 1956 in Zell am Ziller geboren. Meine Kindheit verbrachte ich bereits an jenem Ort, der bis heute meine Heimat ist: in Gerlos. Die berufliche Ausbildung ließ mich schon in jungen Jahren zu einem Tourismus- und Gastronomie-Profi mit internationaler Erfahrung werden. Nach dem Besuch der Hotelfachschule Villa Blanka in Innsbruck zog es mich für die Ausbildung zum Koch zunächst nach Liechtenstein und die Schweiz. Nach der „bundesheer-bedingten“ Auszeit folgten weitere wichtige Lehrjahre am Arlberg, in England und den USA. 

Leidenschaftlicher unternehmer

Mitten in diese persönlich besonders prägende Zeit fiel der frühe Tod meines Vaters. Der Fokus musste mit einem Schlag völlig neu ausgerichtet werden: mit 21 Jahren übernahm ich den elterlichen Betrieb, den ich zunächst mit meiner Mutter und meinen Schwestern leitete und nunmehr seit 1985 mit meiner Frau führe. 

Schilift-zentrum-gerlos gmbh

Als Wirt wusste ich um die Bedeutung eines attraktiven Wintersportangebots für die ländliche Heimatregion. Im September 1979 wurde ich Geschäftsführer der Bergbahnen Gerlos. Ich führte das Unternehmen im Team – viele Jahre aber als Alleingeschäftsführer – zu seiner heutigen Größe und darf es bis heute leiten und weiterentwickeln.

tief empfundene verantwortung

In meiner Unternehmer-Brust schlugen jedoch immer mehrere Herzen zugleich – eines davon pulsiert bereits seit 1983 für die Politik, im Wissen, dass Rahmenbedingungen entscheidend für den unternehmerischen Erfolg sind. Zunächst als Gemeinderat, später als Vize- und Bürgermeister, war mir stets der Einsatz für die Menschen in der Gemeinde und deren Stärkung ein großes Anliegen. Bereits damals schrieb ich mir als Ortsobmann des Wirtschaftsbundes Gerlos die Interessen der Wirtschaftstreibenden auf die Fahnen.

MARKANTE STIMME

Als Landesobmann des Tiroler Wirtschaftsbundes, Obmann des Fachverbandes der Seilbahnen in der WKO, Tourismus-Spartenobmann in der Wirtschaftskammer Tirol und ehemaliger Abgeordneter zum Nationalrat erhebe ich immer dann meine Stimme, wenn Entwicklungen in die falsche Richtung weisen und Tirols Unternehmerinnen und Unternehmer ein verlässliches Sprachrohr brauchen.

 

Dieses auf Fachwissen und Einsatzbereitschaft basierende Engagement prägt mich als Mensch und Politiker.

MEINE FREIZEIT

Neben diesen verantwortungsvollen Tätigkeiten suche ich in meiner Freizeit Entspannung auf unseren bestens präparierten Pisten und beim Jagern.